Website-Layout















Dienstleistungen / Beratung - Das Bindeglied

news précédente
pause
news suivante

Mannheim, 1-4 Juni 2021
Der nächste Kurs vom Prof. Pateau"Interkulturelles Management" beim Full-time MBA mit Präsenzunterricht  der Mannheim Business School findet...hoffentlich im Juni statt.

Paris-Stuttgart, Juni 2021
Pateau Consultants organisiert ein Kooperationsonsseminar im Rahmen der Kooperation zwischenDaimler und Renault. 

Bonn/Paris, Juni- November 2021
Im Rahmen der Kooperation bei Buyin, dem Einkaufsjoint-venture der Deutschen Telekom und Orange setzt Pateau Consultants eine Reihe von Massnahmen bei der Beratung und Ausbildung von Tomanagern und deutsch-französischen Teams fort.





Wann immer wir aktiv werden, geht eine detaillierte Auftragsklärung und Bedarfsanalyse voraus.

Die Definition unserer Tätigkeit, die generell in enger Abstimmung mit unseren Kunden stattfindet, schliesst grundsätzlich eine kurze Sensibilisierung des Managements für unser Instrument ein. Das ist für uns eine absolute Priorität. Bei Fusionen und Aufkäufen ist es sehr wichtig, frühzeitig mit der interkulturellen Arbeit zu beginnen, um Überraschungen und Frustrationen in der Verhandlungsphase zu vermeiden. Gleichzeitig garantiert dieses Vorgehen Kohärenz und ein qualifiziertes Follow-up. Auf diesen unerlässlichen Start folgt häufig ein Audit, damit Chancen und Risiken, Eigenheiten, Sub-Kulturen, individuelle Strategien und dringender Handlungsbedarf sichtbar werden.

1.Audit

Ein kulturelles Audit, in Form von Interviews oder Fragebögen, macht es möglich, die Vergangenheit der Unternehmen, einschliesslich 'Altlasten', besser zu verstehen und Ängste und Erwartungen der Mitarbeiter sowie die Quellen für ihre Demotivation und Missverständnisse zu erfassen.

Ein Beispiel :

Für ein führendes europäisches Dienstleistungsunternehmen haben wir Ende 2008 eine Reihe halbstrukturierter Interviews durchgeführt, welche die Schwierigkeiten zwischen französischen, englischen, niederländischen und deutschen Einheiten offen legten. Die Ergebnisse haben zu einer Reihe von Entscheidungen geführt, die spürbare Verbesserungen der konzerninternen Zusammenarbeit zur Folge hatten.

Das Audit - echtes Integrationsbarometer nach einer Fusion oder einem Aufkauf bzw. Bestandsaufnahme nach einer vorausgegangenen Internationalisierung - dient dazu, Widerstände aufzulösen und Massnahmen bezüglich Organisation, Schulung und Kommunikation zu treffen. Zahlreiche Unternehmen haben sich von der Schnelligkeit und Richtigkeit des durch unseren Ansatz gewonnenen Bildes überzeugen können und insbesondere die Präzision der qualitativen Befragung schätzen gelernt.

Die auf der Grundlage des Audits gemachten Empfehlungen berücksichtigen die verschiedenen Ebenen der Internationalisierung und kulturellen Integration unserer Kunden. Hier unterscheiden wir drei unterschiedliche Bedarfsniveaus :

Unser Tätigkeitsfeld schliesst weitere vom Kunden je nach Bedarf gewünschte interkulturelle Dienstleistungen ein, wie z.B. Lösung von Konflikten, die in Teams oder zwischen Personen aufgetreten sind.

2.Mediation

Immer häufiger wird heute in Organisationen auf die Mediationstechnik zurückgegriffen, wenn es um Konflikte zwischen Personen oder Gruppen geht.

Die unzureichende Kenntnis des kulturellen Systems des Partners, die oft zu einer negativen Interpretation seiner Verhaltensweisen führt, kann in einem Abbruch der Kommunikation, wenn nicht sogar in einer Verweigerung der Kooperation enden. Wenn man dagegen das kulturelle Fundament versteht, in dem die unterschiedlichen Handlungen wurzeln, schafft man eine neue Qualität im Zuhören und Austausch untereinander und ist vor allem dann in der Lage, sich auf gemeinsame Regeln zu einigen.

Ein Beispiel :

In einem schwierigen sozialen Klima, in dem jeder sich auf seine Positionen zurückgezogen hatte, kam über die Mediation der Dialog zwischen einem Betriebsratsvorsitzenden und seinem französischen PDG (président directeur général) wieder zustande.

Über diese punktuelle ad hoc Arbeit hinaus bieten wir eine persönliche Unterstützung für Entscheidungsträger an, deren Erfolg weitgehend von ihrer Fähigkeit abhängt, die von ihren Partnern und Mitarbeitern ausgesandten verborgenen Signale zu dekodieren, sowie von der Qualität eines Managementstils, der Zustimmung und Vertrauen auslöst.

3.Coaching

Beim Coaching handelt es sich um eine individuelle Vorbereitung auf neue Funktionen in einem multikulturellen Kontext mit begleitender Beratung während der beruflichen Integrationsphase.

Wer seine Aufgaben in einem neuen Umfeld (nach einer Fusion, an einem neuen Standort, im Ausland, in einer neuen Organisationsstruktur, an der Spitze eines multikulturellen Teams…) meistern will, muss nicht nur Aufgeschlossenheit und Engagement mitbringen, sondern auch interkulturelle Sensibilität, eine tiefgreifende Kenntnis der Logik des Partners, der soziokulturellen Geschichte des Unternehmens und seiner Akteure, um Situationen differenziert wahrzunehmen und eine bessere Grundlage für die eigene Entscheidungsfindung zu schaffen.

Ein Beispiel :

Ein französischer Projektleiter eines französisch-italienischen Teams wird im Rahmen eines klassischen Coachings ebenfalls ausführlich auf die Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit zwischen Franzosen und Italienern vorbereitet.

Zum Seitenanfang